Abacus Medicine - Logo

Reimport Medikamente

Reimporte sind günstigere Originale

Medikamente werden von Deutschland nach Spanien exportiert. Anschließend werden diese von einem Importeur erneut in Deutschland eingeführt.

Was sind reimportierte Medikamente?

Reimportierte Medikamente werden außerhalb des Produktionslands – im Ausland des Herstellers – günstig erworben und durch einen Importeur wie Abacus Medicine wieder zurück ins Produktionsland eingeführt.
Reimport Arzneimittel sind somit Originalarzneimittel. Sie wurden bspw. in Deutschland hergestellt und nach einer Exportphase wieder nach Deutschland zurückgeführt.

Der Originalhersteller kann die Medikamente aufgrund unterschiedlicher gesetzlicher Regelungen in anderen Ländern der EU günstiger anbieten.

Für Patienten, Apotheken und das deutsche Gesundheitssystem bedeutet ein reimportierte Arzneimittel daher erhebliche Einsparungen.

Kostenvorteil mit reimportierten Arzneimittel

Der Wareneinsatz ist für Ihre Apotheke von großer Bedeutung. Um die Rentabilität Ihrer Apotheke zu steigern, ist es entscheidend, kluge Entscheidungen beim Einkauf von Arzneimitteln zu treffen. Schon kleine Einsparungen beim Einkauf machen sich sofort bemerkbar.

Abacus Medicine reimportiert Arzneimittel, um Sie auf dem deutschen Markt günstiger anbieten zu können. So können Sie als ApothekerIn ein günstigeres, patentgeschütztes Original abgeben und so die Rentabilität Ihrer Apotheke steigern.

zwei Apotheker in der Apotheke mit einem Produkt in der Hand
Patient icon

Wie profitieren Ihre Kunden?

Mit Importarzneimitteln können Sie Ihren Kunden eine kostengünstige Alternative zu patentgeschützten Originalen anbieten. Dies betrifft auch Medikamente, die vor Kurzem erst eine Zulassung auf dem deutschen Markt erhalten haben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Privat versicherte Kunden profitieren unmittelbar von den niedrigeren Kosten, was Ihrer Vor-Ort-Apotheke einen klaren Wettbewerbsvorteil verschafft. Auch der Eigenanteil bei gesetzlich versicherten Kunden ist oft geringer.

Abacus Medicine - Gesundheitssystem

Und so unterstützen Sie das Gesundheitssystem

In Deutschland steigen Arzneimittelpreise seit Jahren an. Davon sind vor allem patentgeschützte, hochpreisige Präparate betroffen. Laut einer Studie der TK und der Uni Bremen sind die Preise für patentgeschützte Arzneimittel aktuell bis zu 13-mal höher, als sie laut eines ausgewogenen Preismodells sein sollten.

Da es sich bei Arzneimitteln von Abacus Medicine überwiegend um patentgeschützte, hochpreisige Originalpräparate handelt, wirken Sie dieser Situation durch die Abgabe unserer Produkte aktiv entgegen. Lesen Sie mehr über Kosteneinsparung durch Importarzneimittel hier.

Was ist der Unterschied zwischen Reimport und Parallelimport?

Parallelimporte werden in anderen EU-Ländern produziert und dann nach Deutschland importiert. Der Unterschied zwischen Parallelimporten und Reimporten ist also der Herstellungsort. Sowohl Parallelimporte als auch Reimporte werden umgepackt, um den Forderungen des deutschen Markts zu entsprechen.

Lesen Sie hier mehr über Parallelimporte und wie Ihre Apotheke davon profitiert.

Qualität und Arzneimittelsicherheit

Wir sorgen dafür, dass Ihre Kunden nur Arzneimittel von höchster Qualität erhalten. Bei Abacus Medicine unterziehen wir unsere Produkte wiederholt strengen Qualitätsprüfungen, sodass Sie unsere Arzneimittel mit gutem Gewissen abgeben können.

Als Reimporteur unterliegt Abacus Medicine den Vorschriften des deutschen Gesundheitssystems. Grundlegend hierfür ist die im Februar 2019 in Kraft getretene Fälschungsrichtlinie (2011/62/EU), die die Echtheit jedes Arzneimittels sicherstellt.

Der securPharm-Check dient der Einhaltung dieser Richtlinie und ist seit 2019 ein fester Bestandteil der Qualitätssicherung bei Abacus Medicine.

Fragen und Antworten

Ein „Reimport“ ist ein Produkt, welches ursprünglich für den ausländischen Markt hergestellt wurde, in das jeweilige Exportland exportiert wurde und anschließend wieder ins Land des Herstellers eingeführt wird. 

Ja, ein reimportiertes Medikament ist sicher! Es handelt sich um identische, in Deutschland hergestellte Medikamente, die nach einer Exportphase wieder in den deutschen Markt zurückkehren. Ferner unterliegen (Re-)Importeure von Arzneimitteln den gleichen strengen Vorschriften und Kontrollen durch die Behörden wie alle anderen pharmazeutischen Unternehmen.

Ein reimportiertes Medikament ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. In einigen Fällen werden die Informationen mit einem deutschsprachigen Etikett überklebt oder das Arzneimittel wird in eine komplett neue Verpackung umgepackt. Vor allem überklebte Packungen sind oft leichter zu erkennen. Der Großteil der von uns vertriebenen Medikamente sieht 1:1 wie das Originalpräparat aus, da sie von uns im Herstellungsprozess in eine neue hochwertige Verpackung umgepackt werden. Zuletzt sind importierte Arzneimittel stets auf der Verpackung als solche vom Importeur deklariert.

Der niedrigere Preis von Medikamenten im Ausland begünstigt den Arzneimittelreimport. Denn oft sind Medikamente im Ausland kostengünstiger als in Deutschland. Daher kann ein Arzneimittel-Reimporteur diese in der Regel zu einem günstigeren Preis anbieten als die vom Originalhersteller direkt in Deutschland vertriebenen Medikamente. 

Sprache wählen

Wir schicken Ihnen unsere Lagerwertverlustrichtlinien umgehend.

Wir schicken Ihnen unsere Retourenregelung umgehend.

Wählen Sie Ihren Standort aus